Archiv

"Farbenklang" und "tausendgrün"

Im Haus der Bildung ist vom heutigen Freitag an die Ausstellung „Farbenklang“ zu sehen. Die Vernissage beginnt um 16 Uhr.

Haller Tagblatt | 03.07.2015

Tausendgrün nahm an der Langen Kunstnacht 2017 in Schwäbisch Hall teil

Ein rundum gelungener Abend voller Farben, Musik und Menschen

Passend zu den Bildern der Künstlergruppe tausendgrün begann ein sehr facettenreicher Abend im Gemeindesaal der St. Katharinenkirche mit einer fröhlichen Musik aus aller Welt an der Klarinette (Norbert Oehl) und an der Ziehharmonika (Gerhard Flödl) als Duo Lé Vant, welches zweimal an diesem Abend spielte. Viele Gäste sind eigens zu diesem Programmpunkt erschienen, was die Musiker überraschte und sehr freute. Auch die Malperformances mit Renate Pfähler und Pia Simon, beide tausendgrün-Künstlerinnen, hat viele Kunstnachtbesucher angelockt. Aufgeregt aber doch selbstbewusst ergänzte Renate Pfähler die kurze Anmoderation von Tanja M. Krißbach, Leiterin der Künstlergruppe tausendgrün, mit einem Appell an die Besucher „Ihr könnt gerne applaudieren wenn ich fertig bin und Ihr dürft gerne weiter schwätze“. Schlagartig war die Stimmung im Saal gelockert. Vielleicht diese Lockerheit, aber sicher auch die konzentrierte Stille beim Malen zur späten Stunde veranlasste ein weiterer tausendgrün-Künstler (Martin Schneider) der im Publikum saß, spontan dazu, ebenfalls einen Malplatz zu verlangen. Kurzerhand improvisatorisch eingerichtet, malte er zufrieden, wie sonst immer Donnerstags im Atelier in der Zweigeinrichtung Schöneck des Sonnenhofes e.V. ein paar Blätter voll. Dabei störte er sich wenig an den hinter ihm stehenden Besuchern, die diesen spontanen Ausdruck an Malfreude interessiert mit verfolgten. Meditativer wurde es sowohl in der zweiten Malperformance mit Pia Simon als auch mit den atmosphärischen Klavierklängen von Andreas Knoblich. Nach eigener Vorlage malte Pia Simon ihr Bild so hochkonzentriert aus, als hätten keine Besucher auf den Stühlen hinter ihr zugeschaut. Innerhalb weniger Minuten war man als Zuschauer völlig entspannt und kam selbst in eine fast andächtige Stille. Diese fand auch später in der Kunst-Musik-Performance mit Andreas Knoblich Raum. In einer explizit zu einigen Bildern von tausendgrün entstandenen musikalischen Choreografie konnte man erstaunliche Klänge hören, die sich in den jeweilig bespielten Bildern wider fanden. Da sowohl in der Musik als auch in der Kunst gleiche Elemente wirken, verstärkten sich für den Besucher z.B. der Rhythmus oder die Farbstimmung, eine ganze Dramaturgie konnte durchlebt werden. Fast ebenso dramatisch und unerwartet, aber auch höchst zufriedenstellend war für Herr und Frau Schmidt die Tatsache, dass schon um 22 Uhr ihr ganzer Foodtruck vor der Kirche ausverkauft war. Mit soviel Andrang hatte niemand gerechnet. Auch für den Sonnenhofmitarbeiter Friedhelm Schwegler aus Vellberg war dieser Abend eine ganz neue Erfahrung. Anders als auf Weihnachtsmärkten oder im Laden der Kerzen- und Papierwelt auf dem Gelände in der Vellberger Zweigstelle, konnte er einige schöne Exponate einem kunstinteressierten Publikum in diesem speziellen künstlerischen Rahmen präsentieren. Allen Beteiligten dieser Veranstaltung in der Katharinenkirche war schnell klar: Dies muss unbedingt wiederholt werden.

Grünes Rot und “Madame Sparkasse“ en rouge

“Grünes Rot“ nennt sich die aktuelle Ausstellung in den Geschäfts- und Büroräumen der Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim am Holzmarkt.

Haller Tagblatt | 10.05.2017