“…Die Zeit sagt ich bin tausendgrün
und blühe in vielen Farben…”

Rose Ausländer

Kunst-Schnäppchen-Markt und Fotoaktion im Café Schöneck

14 bis 16:30 Uhr – Wilhelm-Lotze-Weg 21 – Schwäbisch Hall

Am 3. Dezember ist Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung. Aus diesem Grund bietet die Künstlergruppe tausendgrün Bilder im Café Schöneck bei Kaffee und Kuchen zu unglaublich günstigen Preisen an. Freuen Sie sich auf ein Leinwandbild ab 2,- Euro. Und wer selbst aktiv werden möchte, kann bei Jürgen Vogel an der Fotoaktion  „Malen mit Licht“ teilnehmen. Mit dem Fotoapparat und einer Taschenlampe werden lustige, coole und faszinierende Bilder gestaltet.  Alle, die Freude am Fotografieren haben, sind zu diesem kostenlosen Angebot herzlich eingeladen.

 

50 Jahre Sonnenhof

Kunsttassen der Künstlergruppe tausendgrün

Zu den Tassen

Die Künstlergruppe tausendgrün

2001 zunächst als Begabtenförderkurs entstanden, ist die Künstlergruppe tausendgrün stetig gewachsen und hat sich bis heute durch 29 Ausstellungen und zahlreiche Aktionen einen guten Namen in der regionalen Kunstszene erworben. In wöchentlichen Kursen werden zur Zeit 40 Menschen vorwiegend mit Unterstützungsbedarf in der Einrichtung Schöneck und inklusiv in der Volkshochschule Schwäbisch Hall künstlerisch begleitet.

Die Besonderheit dabei ist, dass durch die fortlaufenden Kurse und die zuverlässige Begleitung durch Kunstassistentinnen in einem geschützten Rahmen eine kontinuierliche Förderung stattfinden kann. So wird ein wertvoller Beitrag zur persönlichen Entwicklung geleistet und darüber hinaus eine aktive Teilhabe am kulturellen Geschehen ermöglicht.

Die Arbeit von Künstlerateliers wie tausendgrün wird kunstgeschichtlich als „Outsider Art oder auch Art Brut“ definiert und eingeordnet. Hierbei handelt es sich um eine völlig eigenständige Richtung, deren Hauptmerkmal es ist, einen unverbildeten, freien und individuellen Ausdruck des Künstlers zu fördern und zu würdigen. Dabei bestimmen nicht die Regeln des Kunstmarktes (mit Blick auf mögliche Käufer) den Entstehungsprozess sondern gerade dadurch eine besondere Freiheit im kreativen Ausdruck. Bekannte Künstler wie Paul Klee oder Picasso wurden von der berühmten Prinzhorn-Sammlung beieinflusst. Die Bilder der Künstler geben einen beachtenswerten Einblick in die Prozesse der tausendgrün-Künstler. Ohne Worte kann beim Betrachten der Bilder verstanden werden, was den Malenden bewegt oder beschäftigt.

Birgit Rustler

30 x 40 cm
ansehen

Max Fleischmann

60 x 70 cm
ansehen

Lina Gerhardt

20 x 20 cm
ansehen

Stefan Pröllochs

100 x 120 cm
ansehen

Edith Waletzky

60 x 50 cm
ansehen

Hermann Müller

60 x 60 cm
ansehen

Isolde Bäuerle

50 x 70 cm
ansehen

Alexander Rößle

40 x 40 cm
ansehen

Pia Simon

60 x 70 cm
ansehen

grünes rot

4. Mai – 23. Juni 2017

Ausstellung in der Sparkasse
Schwäbisch Hall-Crailsheim